Innenabbildung Pilzkochbuch

Frisch erschienen: Das kleine feine Pilzkochbuch

Und mal wieder darf ich stolz ein Werk aus meiner Übersetzerfeder präsentieren:

Tadaaa!

Das kleine feine Pilzkoch von Pelle und Ingrid Holmgren ist im Thorbecke Verlag erschienen.

Und war eine echte Herausforderung beim Übersetzen, die ich vorher ehrlich gesagt etwas unterschätzt hatte. Es war nicht mein erstes Kochbuch, doch die Recherche der Pilzarten war nicht ohne. Aber eine Arbeit, die den Wortschatz erheblich erweitert.

Denn ich kenne jetzt den Gelben Graustiel-Täubling, den Roten Heringstäubling, den Gemeinen Riesenschirmling, den Mairitterling und die Giftlorchel (nein, kein Druckfehler, mit einer Morchel hat das nichts zu tun).

Schade, dass der Liebste keine Pilze mag. Ich hätte so viele der Rezepte nachkochen wollen.

Bei der nächsten Wanderung in schwedischen Wäldern muss ich unbedingt die Augen mal mehr auf den Boden richten. Mal sehen, was sich da alles Verwertbares finden lässt …

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.